Thema:
The Gentlemen (Guy Ritchie, 2019) flat
Autor: thestraightedge
Datum:21.09.20 09:14

Typischer Gangster-Film von GR, überdreht, stylish, aber wie immer auch ein bisschen zu konfus und sprunghaft. Es gibt diverse Twists, auch darauf ist man quasi im Vorfeld eingestellt. Eine Rahmenhandlung fasst die Story von Drogen und Gewalt, die aber nie allzu ernsthaft rüber kommt, zusammen, auch wenn der Film ohne besser funktioniert hätte.

Überhaupt hatte ich ein wenig den Eindruck, dass ich GR-müde bin. Das ist doch immer ein wenig more of the same, auch wenn das Ensemble mit Matthew McConaughey,
Charlie Hunnam, Colin Farrell, Hugh Grant usw. natürlich krass (britisch) abliefert.

Ich würde dennoch eher sagen: Genrefans greifen zu, der Rest wird nix neues finden und sich eher fragen, obs so konfus hätte sein müssen.

Merkwürdig: Der Film läuft auch aktuell im Kino. Ist der irgendwie Corona-mässig unter die Räder gekommen? Ich habe den im Heimkino angeschaut auf BR via Videobuster.

5/10 Kopfschüsse

Trailer: [https://youtu.be/KlXsguV9g0E]


< antworten >