Thema:
Re:Das "Format" Serie flat
Autor: tikiman
Datum:09.09.20 16:07
Antwort auf:Das "Format" Serie von Rac

>Eine Serie mit acht einstündigen Folgen in einem Rutsch weggucken, ist doch quasi dann ein achtstündiger Film.
>Wieso wird dann nicht einfach das gefordert? Also "Macht keine Serien, sondern schweine-lange Filme, ihr Säcke!"
>

Ich bin mir sogar relativ sicher, dass viele Serien der letzten Jahre mal als Filmdrehbuch angefangen, aber als solche keine Finanzierung gefunden haben.

Jedenfalls gibt es imo viele Serien, die schon mit 8-10 Folgen unnötig gestreckt wirken. Denke mir da oft, dass das als klassischer Mehrteiler - so 3x90 oder 4x60 Minuten z.B. - völlig gerreicht und zu einem besseren Produkt geführt hätte.

Hat z.B. bei "When They See Us" wunderbar funktioniert, ist vom Format her aber eher die Ausnahme. Sogar das Kino wird immer Serien-artiger, siehe Marvel, Star Wars und die generelle Tendenz alles in endlos melkbare Franchises zu packen.

Eigentlich müssten klassische Procedurals das Traumformat für Streaming-Dienste sein, weil relativ günstig in Masse produzierbar und mit hohem Potential der Kundenbindung. Sieht man imo teilweise daran, dass selbst für relativ alte Serien wie Friends oder Seinfeld noch Fantastilliarden für die Streamingrechte geblecht werden.

Aber bei neuem Kram fehlt da halt das Premium-Feeling. Klassische Procedurals erwartet man halt eher im Free TV und nicht als Hauptmerkmal eines kostenpflichtigen Service.

Meiner Meinung nach hat Netflix sich mit seiner Veröffentlichungsweise selbst ins Knie geschossen. Zurückrudern können sie jetzt nicht mehr, aber da man eben alles in Nullkommanix durchbingen kann muss immer schneller immer mehr Content nachgeschoben werden und das tut der Gesamtqualität nicht gut. War mal sehr angetan von Netflix, aber die letzen 2-3 Jahre sehe ich da kaum noch etwas, was mich interessiert. Wenn die es schaffen 1-2 gute Serien und 1-2 gute Filme rauszuhauen, ist das für mich schon ein extrem gutes Jahr.

Muss sagen, dass ich dem hier nicht wirklich widersprechen kann:

[https://youtu.be/vJGORwrzljU?t=306]


< antworten >