Thema:
Staffel 1 = in die länge gezogener Pilotfilm [SPOILER] flat
Autor: G'Kyl
Datum:23.07.20 19:39
Antwort auf:Star Wars - The Mandalorian [Serie, Disney+] von waldmeister

Alles, was von Bedeutung ist, kommt in Anbetracht der Laufzeit viel zu kurz, und dass er ein kleines Kind wie eine Aufziehpuppe wochenlang in einer Ecke abstellt, ist einfach nur albern. Besonders schlimm sind aber die Füllerfolgen 4, 5 und 6, die in Sachen Handlung nahezu komplett uninteressant waren und mit ein paar der lächerlichsten Charaktervorstellungen und Konflikten daherkamen.*

Von dieser generellen Unstimmigkeit abgesehen fand ich die Staffel aber echt gut. Macht mir viel Spaß hochwertig produziertes Star Wars mit echten Schauspielern ohne den bisher üblichen Klimbim zu sehen! Genau damit sollte Disney in der Breite weiter machen. Die über weite Strecken fast beruhigende Atmosphäre ist eine nette Abwechslung und auch für sich sehr angenehm, die angerissene Handlung macht neugierig, die Charaktere sind sympathisch bzw. sehr passend und die Musik ist cool.

Extra erwähnen will ich auch die geilen Credits mit den Artworks. Das ist echt super. Oh, und die Szene mit den Sturmtrupplern und dem Blumentopf oder was das war! :-) Solche unausgesprochenen Kleinigkeiten sind für mich gescheiter Fanservice. Nicht die anstrengende "Nekrophilie" der letzten Jahre.


* ... Außerdem hat es mich tierisch genervt, als man ihn einmal vom Cockpit heraus eine Rechtskurve fliegen sieht, während das Schiff in der direkt darauf folgenden Außenansicht nach links dreht - im freien Weltraum, wohlgemerkt. Pft! ;)


< antworten >