Thema:
Staffel 3 (Fazit) flat
Autor: HomiSite
Datum:24.11.19 15:49
Antwort auf:[Netflix] Der Prinz der Drachen (Zeichentrick) von txb2k3

Mittlerweile sind zwei weitere Staffeln erschienen, jeweils mit neun Episoden, was überlange Spielfilme ergibt.

Am Ende von S01 war ja das Drachenbaby aus dem Ei geschlüpft, nervte als weiterer tierischer Comic Relief nicht so sehr wie befürchtet. Staffel 2 war im Verlauf etwas zerfasert, glaube ich. Dafür gab's wichtige Veränderungen: Kronprinz Ezran kann mit Tieren reden, Prinz Callum kann als erster Mensch natürliche Magie wirken und der ruchlose Hofmagier Viren findet Kontakt zu einem überhaupt nicht zwielichtigen Geisterelfen, der ihm Macht verspricht. Dass die beiden Kinder solch einzigartige und mächtige Fähigkeiten bekamen, fand ich unnötig übertrieben, aber mag dem jüngeren Publikum geschuldet sein.

Staffel 2 endete dann mit wichtigen Plotänderungen: Ezran kehrt um, um pflichtbewusst den Thron seines Vaters (der wohl wirklich tot und nicht in einen Vogel verwandelt ist) zu besteigen, während am Königshof Viren wegen Hochverrat verhaftet wird. Die Mondelfin Rayla und Callum betreten alleine die Elfenreiche, um das Drachenbaby der Oberdrachin zu übergeben.

Staffel 3 fand ich insgesamt zwar erneut unterhaltsam: Witzige Interaktionen und Gesichtsausdrücke der Figuren, eindrucksvolle Szenen und seit S02 ist die Framerate der Animationen auch meist okay. Erzählerisch war die Staffel aber leider durchwachsen, weil unentschlossen, denn ...



< antworten >