Thema:
Enter the Anime (Netflix, Werbedoku) flat
Autor: pacmanamcap
Datum:17.08.19 07:26

[https://www.netflix.com/title/81143771]
Netflix hat eine Los Angeles Hipster-Filmmacherin losgeschickt eine Doku über all die neuen Netflix-Anime-Serien zu produzieren.
Die spielt sich in dem Film auf, als habe sie dann enorm recherchiert und sei dann nach Japan geflogen, hätte Leute getroffen und interviewt.
Und natürlich war das die Speerspitze der Anime-Industrie (was sie tatsächlich irgendwie ist) und alles was wir in der Doku sehen ist bei Netflix zu sehen.

Es gibt Japan=Seltsam-Teile in dem Film, aber immerhin wird die Themenspange von Wochenend-Hillbillies im Park über Geishas, Teezeremonie, Bahnfahren, Automaten und Büroalltag über die Anime verbunden.

Ganz schlecht ist die Doku nicht, eher gut. Nur ein paar hässliche Momente machen sie mir madig, z.B. kann ich mir nicht vorstellen, dass die Eulen-Café-Scoutin ein Manga dabei hat. Das wurde ihr imo von der Produktionsfirma in die Hand gedrückt, um dann in die Kamera halten. Gestellte Szenen in einer Doku, hm. Gestellt sind natürlich auch Interviews und Zwischenschnitte, aber hier wurde imo jemandem gesagt, was sie tun und sagen soll.

Und Netflix macht eine neue GitS SAC-Serie. Oder nen Film. Weiss nicht.

Eher Daumen hoch, knappe Stunde gute Unterhaltung.


< antworten >