Thema:
Re:Umstellung der Gewohnheiten am Beispiel EVANGELION flat
Autor: Pezking
Datum:22.06.19 17:07
Antwort auf:Umstellung der Gewohnheiten am Beispiel EVANGELION von pacmanamcap

>Die meisten von uns haben Evangelion auf VHS Kassetten gesehen,

Ich glaube, die meisten hier haben Evangelion noch nie gesehen. ;-)

> manche, die später dazukamen, hatten vielleicht die (für damalige Verhältnisse sauteure) 150€ 3DVD deutsche DVD-Box.
>Die VHS Kassetten hatten bestimmt auch 200 DM gekostet.


Iirc 89,95 pro Doppel-VHS-Box. Ich hatte ja die NTSC-Tapes, ein Kumpel hat sich dann diese vier deutsch untertitelten Perfect Collections von OVA Films geholt.

Hatten die nicht so einen nervigen Kopierschutz, der auf Kosten der Bildqualität ging? War in der VHS-Endphase iirc in Deutschland recht weit verbreitet.

>Auch heute wäre eine DVD/BD Box mit nur 3 Discs bei 150€ nahezu unverkäuflich. Ohne Statue, Bücher, Aufkleber, Krempel den man heute gerne beigelegt kriegt, um höhere Preise zu rechtfertigen.

Vor allem wären 26 Folgen auf nur drei Blu-rays ein Witz in Sachen Bitrate.

Aber wenn ich mir die Preise für aktuelle deutsche Anime-Blu-rays so anschaue...die sind schon immer noch ziemlich deftig. Und finden offenbar auch Käufer. Da ist man in UK und den USA eine ganze Ecke günstiger unterwegs.

>Lief die Serie auch mal im TV? Vielleicht bei VOX?

Ja, lief auf Vox.

>Weiss nicht.
>Ich hatte die VHS-Doppelboxen und die waren schrottig, Trackingprobleme, aber immerhin limitiert und durchnummeriert (auf zigtausend Exemplare, da war nicht wirklich Limitierung im Spiel) und jap Stereo-Ton mit dt Untertiteln.
>
>Aber an was wir uns damals gewöhnt haben, und was (für mich) zu Eva dazugehört:
>Vorspann
>Episode
>Abspann
>Trailer für die nächste Episode
>
>Die Trailer waren ja toll geschnitten, gerade der letzte Trailer auf einer Kassette war ja ein unglaublicher Cliffhanger, da noch Monate bis zur Veröffentlichung ins Land gehen würden.


Ja, das waren schon harte Zeiten. Bei mir waren es 13 NTSC-Tapes, die im Abstand von jeweils ein bis zwei Monaten erschienen.

>Jetzt bei Netflix bekommt man keine Trailer für die nächste Episode, sondern direkt die nächste Episode.
>Der Abspann wird direkt übersprungen, macht nichts, weil das Abspannlied, was ursprünglich eine immer wieder neue Version von "Fly me to the Moon" war, gegen ein Klavierstück (ob das immer ein anderes ist weiss ich nicht) ausgetauscht wurde.


Neben den unvollständigen Untertiteln der Hauptgrund dafür, dass ich mich jetzt nach der japanischen Blu-ray-Fassung umgeschaut habe. Dort ist alles intakt.


< antworten >