Thema:
Re:einziger (wirklich) nerviges Detail - die Übersetzung flat
Autor: Rac
Datum:09.01.19 14:32
Antwort auf:Re:einziger (wirklich) nerviges Detail - die Übersetzung von Ihsan

>>>>Wird in der deutschen Synchro allerdings auch PC Engine genannt.
>>>
>>>Wollte das gerade schreiben. War generell von der Untertitelqualität auf Deutsch beeindruckt, weil auch die Fighting Game lingo intakt war (tick throws bzw. throw jank).
>>
>>Interessant - da wurde offensichtlich jemand mit Sachverstand dran gelassen. Kennt man denjenigen welchen zufällig?
>
>Laut Wikipedia:
>Die deutsche Synchronisation wurde von der Synchronisationsfirma RRP Media UG in Berlin übernommen. Das Dialogbuch schrieb Jana Franziska Krüger und Dialogregie führte Jan Fabian Krüger.
>
>Ich nehme mal an, das wird mit den Untertiteln einhergehen. Jan Fabian Krüger hat wohl viel Erfahrung mit Yu-Gi-Oh, Jana Franziska Krüger (ist das eigentlich Zufall?) war zumindest bei Death Note (Realfilm) als Übersetzerin tätig.
>Zweitere wird wohl die Übersetzungsarbeit geleistet haben, wobei ich mir nicht sicher bin ob das nicht auch aus einer europäischen Sprache Re-Übersetzt wurde (kommt ja häufiger über Frankreich).


Ich kenne die beiden nicht persönlich, wollte auch nur einwerfen: Dialogbuchautor UNGLEICH Übersetzer.
Es kommt vor, dass eine Rohübersetzung aus diversen Gründen nicht gemacht wird und der Autor einfach von der O-Ton-Konti her das Buch schreibt, aber bei einer Animeserie, bei der der O-Ton Japanisch ist, ist das eher unwahrscheinlich.

Und selbst bei Untertiteln wird (oder sollte) nicht 1:1 die Rohübersetzung genommen werden. Da geht nochmal ein Redakteur oder sonst wer drüber.


< antworten >