Thema:
Re:ein meisterstück (aber nicht auf deutsch...) flat
Autor: Knight
Datum:03.01.19 22:57
Antwort auf:Re:ein meisterstück (aber nicht auf deutsch...) von Pezking

>>man hätte ihm lieber peter porker geben sollen.
>
>Man sollte generell nur hauptberufliche Schauspieler als Synchronstimmen engagieren.
>
>Kein Wunder, dass sich deutsche Synchronfassungen mittlerweile schon seit Jahrzehnten im qualitativen Sturzflug befinden.


Gestern habe ich mir zum ersten Mal Dr. Strangelove angesehen und da ist mir sofort aufgefallen wie unglaublich stark die Synchronsprecher damals waren. Die Typen hatten Charakter und einen Sprechrhythmus der den einzelnen Figuren wiederum mehr Charakter verliehen und das Zuhören zu einem Genuss machten. Davon kann man heute in den allermeisten Fällen nur noch träumen. Es gibt aber natürlich noch Ausnahmen.


< antworten >