Thema:
Re:Unsinn flat
Autor: Knight
Datum:05.04.18 19:59
Antwort auf:Re:Unsinn von Pezking

>>klar, der mann ist in seinen siebzigern und geniesst wohl nur noch seinen status. trotzdem kann man eine scheissidee auch eine scheissidee nennen
>
>Sofern man die Idee scheiße findet. Wäre ja zum Beispiel nicht völlig abwegig, wenn sich eine Tochter von Indy und Marion Ravenwood zu einer echten Arschtreterin mausern würde.


Magst du sowas dir wirklich ansehen? Eine Sprössling der in die übergrossen Fusstapfen des Vaters tritt? Das ist doch auch so ausgelutscht und lahm. "Du fandest meinen Vater cool als wirst du auch mich cool finden und mir auf meinen Abenteuern folgen!" Nein tue ich nicht. Dabei spielt es auch keine Rolle ob das jetzt ein Mädel oder Schia la Puff ist. Sowas mag ich einfach nicht. Ich mag Indiana Jones weil er Indiana Jones ist. Davon ab müsste ich auch keinen weiteren Teil mehr mit Ford haben.

>Aber ist ja auch egal: In der Antwort von Spielberg wird sowas von deutlich, dass er sich noch nie ernsthaft mit dieser Möglichkeit beschäftigt hat. Sich davon triggern zu lassen ist schon arg sensibel.

Ach ich weiss nicht, die Tendenzen hin zu all female reboots geliebter Klassiker ist unleugbar vorhanden.

>>und aus indy ne frau zu machen ist eine mordsscheissidee. wie es schon eine scheissidee gewesen ist aus den ghostbusters frauen zu machen
>
>Das war (wenn überhaupt) mit Abstand des kleinste Problem des 2016er-Films.


Es war schon ein massives Problem, dass die Frauen allesamt seelenlose Abziehbilder ihrer männlichen counterparts gewesen sind - nicht das einzige aber ein nicht zu übersehendes.

>>oder iron man/thor zu frauen zu machen.
>
>HAHA! :-D
>
>[http://www.slashfilm.com/female-thor-movie-a-possibility-says-kevin-feige/]
>[http://time.com/4394478/iron-man-riri-williams-tony-stark/]
>
>Geil wäre es, wenn Feige zu Ironheart machen würde!


Oh Gott dann gehe ich kotzen. Die war beinahe so uncharismatisch und langweilig anzusehen wie der Panter selbst. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass Feige die RDJ ersetzen lässt. Sowas behämmertes würde vielleicht DC machen.

>Supergirl gibt es übrigens schon seit 60 Jahren, Batgirl seit über 50, She-Hulk seit fast 40 Jahren...mach' Dir mal nicht ins Hemd, niemand will Dir Deine Popkultur kaputt machen.

Ja die gibts schon ewig und dagegen sage ich ja auch nichts (obwohl ich die Batfamilie persönlich nicht ausstehen kann). Die Studios haben heute das Geld, die Reichweite und einen schier unendlichen Fundus an tollen Vorlagen um geile Frauenfilme zu drehen ohne auf den rotzebilligen Genderswap-Trick ausweichen zu müssen.


< antworten >