Thema:
Re:Episode 5 (Spoiler) flat
Autor: shertok
Datum:31.05.17 22:54
Antwort auf:Episode 5 (Spoiler) von token

>Kenne das Buch nicht und versuche zu verstehen was ich da gerade gesehen habe.
>Erstmal, fand die Anfangssequenz stilistisch arg unpassend, schien ja gewollt diesen Animationslook zu haben, kam ich nicht wirklich drauf klar, also wenn schon Kumstlook dann bitte Zeichentrick, oder eben auf realistisch getrimmt, oder eben komplett abstrakt, aber so schien es wie eine merkwürdige Mischung aus Realfilm und Shrek, so stilsicher und bildgewaltig wie die Serie bislang rüber kam war diese Nummer optisch für mich ein totaler Griff ins Klo.


ich fand die sequenz super, aber habe meinungen wie deine schon mehrmals gesehen. ich empfandfand sie typisch fuller einfach als pornographöses eyecandy
geil

>Insgesamt fand ich die Folge auch inhaltlich sehr unbefriedigend und unabgeschlossen ohne dass da auch ein Cliffhanger gewesen wäre. Ganz merkwürdige Folge. Okay, also Götter werden durch den Glauben von Menschen geboren? Und Herr Mittwoch ist ein alter Fucker der irgendwie nochmal aufziehen will oder aus Selbstschutz muss? Und Mr. World ist eine Art Gott aus dem Glauben an Kapitalismus/Globalisierung? Und Scully Monroe Repräsentation der Anbetung von Idols? Und der Junge, keine Ahnung, Gott der Hipster? Und warum war die Topfpflanze so wütend?
>Whatever, nächste Woche geht's ja weiter, da hätte ich dann gerne wieder geistigen Zugriff und etwas dass sich nicht anfühlt wie ein Fiebertraum der irgendwie weder Filler noch wirklich roter Faden ist, sondern irgendwas dazwischen.


mr wednesday ist odin, das wurde schon oft angeteutet (die raben, cherneborg nannte ihn wotan etc.) aber in dieser folge wurde das ganz klar mit dem odin satelliten
gillian anderson und der hipster sind , ich denke so explizit wurde das in der serie nie gesagt, aber auf den promo postern wurden sie so benannt. und ja, odin braucht leute, die an ihn glauben, es ist selbstschutz und überlebenstrieb.

fand die folge übriegns die beste bisher, die szene auf der wache war echt super und es geht endlich richtig voran, wobei ich bisher alles eigentlich gut, interessant und unterhaltsam war. wäre twin peaks staffel 3 nicht da, wäre american gods auf jeden fall meine serie des jahres.


< antworten >