Thema:
Re:Die Anführungszeichen vor "Live-Action" mit Betonung. flat
Autor: McDee
Datum:29.09.16 08:17
Antwort auf:Re:Die Anführungszeichen vor "Live-Action" mit Betonung... von Guy

>>Die Ankündigung den mit echten Tieren nachzudrehen hätte mich eher aufhorchen lassen. Aber heute macht sich ja nichtmal mehr jemand dir Mühe eine dressierte Ratte zu filmen, lieber gleich kurz den Rechner anschmeißen...
>
>
>Naja, Dressur ist letztlich für die wenigsten Tiere ein Vergnügen, somit bin ich froh, dass sie das lassen.
>Und da ich Jungle Book auch bzgl. der CGI-Viecher wirklich mehr als gelungen fand, bin ich sehr gespannt!


Dann lässt man es besser ganz. Echte Tiere zu kopieren klappt einfach noch lange nicht wirklich. Uncanny Valley und so. Für manche mag es reichen, und früher gruselte man sich auch vor einem Knet-Kingkong, aber mit der Zeit kann man die Filme immer schlechter schauen. Bei "The Grey" haben die CGI Wölfe für mich den ganzen Film versaut und jegliche Bedrohung vermissen lassen.

Zeichentrick ist da definitiv zeitloser. Aber klar: Animation ist DER Renner. Die Väter wollen wegen der Technik rein, die Kids wegen Geschichte und Coolness. Klassischen Zeichentrick hat Disney nach Küss den Frosch ja nun leider über Bord geworfen was ich schade finde, wenngleich ihre letzten Animationsfilme eine Wucht waren und Pixar inzwischen alt aussehen lassen.

Bin gespannt was bei Lionking rauskommt, aber meine Erwartungen sind erstmal extrem niedrig.

mcdee


< antworten >