Thema:
+1 flat
Autor: laubkerl
Datum:07.03.16 22:52
Antwort auf:Re:[Serie] The Wire, HD!!! von musashi

Das sehe ich alles ganz genau so. The Wire läuft völlig außer Konkurrenz Galaxien entfernt über allem anderen und zwar u.a. genau aus dem Grund den du unten anführst, die anderen guten Serien sind Unterhaltung, The Wire hat aber gesellschaftliche Relevanz. Außerdem hat die Serie den besten afro-amerikanischen Cast den es jemals irgendwo zu bestaunen gab, bis heute habe ich keinen der Charaktere vergessen, ihre Geschichten sind in meinem Gehirn eingebrannt. Immer wenn ich die Schauspieler irgendwo anders sehe zucke ich zusammen.

In Folge der ganzen Rassenunruhen in den letzten Jahren wurde die Serie noch realer und wichtiger als sie jemals vorher war. Es ist geradezu beängstigend wie nahe die Show an allem ist. Ich wollte jedem der damals im US Fernsehen fragte wie es dazu kommen konnte ins Gesicht schreien "guck The Wire, da werden alle deine Fragen beantwortet".

Das alles klingt jetzt eher nach Doku, ist aber gleichzeitig auch verdammt ziemlich packende gute Unterhaltung. Dieses Kunststück ist in Hollywood nach Charlie Chaplin nur noch ganz ganz selten gelungen.

>Immer wenn The Wire als Polizeiserie bezeichnet wird, muss ich zucken. Meiner Meinung nach wird diese Bezeichnung der Serie absolut nicht gerecht. Die richtige Bezeichnung habe ich jedoch noch nicht gefunden.
>
>In einer gerechten Welt läge The Wire bei imdb außerdem nicht hinter Breaking Bad oder Game Of Thrones, sondern es gäbe die Sonderwertung von 20 Punkten, die nur für The Wire vergeben werden dürfte. Das ist jedenfalls ungefähr der Rang in meiner persönlichen Rangliste: an oberster Stelle The Wire, dann kommt laaange gar nichts, dann irgendwann Breaking Bad dicht gefolgt von den Sopranos. Game Of Thrones kenne ich nicht. Weitere Serien in derartiger Qualität sind mir nicht bekannt.
>
>Ich denke übrigens sehr oft über The Wire nach, bei anderen Serien kommt das nicht vor. Als ich die BluRays letztes Jahr durchgeguckt habe, habe ich das Ende von S04 sogar ein wenig vor mir hergeschoben, weil ich wusste, was am Ende von S04E12 passiert und dass mich das sehr mitnehmen wird. Als ich diese Folge erstmals mit einem Freund gesehen habe, bin ich glaube ich wortlos nach Hause gegangen. Meiner Meinung nach die heftigste Szene, die jemals gedreht wurde. Alleine jetzt davon zu schreiben, verursacht schon einen Kloß im Hals.
>
>The Wire hat allen anderen Serien eine für mich ganz entscheidende Sache voraus: gesellschaftliche Relevanz. Breaking Bad, Sopranos usw. sind reine Unterhaltungsprodukte.
>
>>
>>Ich habe die Serie im Original mit englischen UT geschaut, was zugegebenermassen teilweise recht herausfordernd war, da viel Slang, Fachausdrücke und Abkürzungen verwendet werden. Zusammen mit der grossen Zahl an Charakteren und den parallelen Erzählsträngen ist The Wire damit alles andere als leichte TV-Kost. Umso beeindruckender ist es, dass die Serie einen trotzdem so zu fesseln weiss.
>
>Ich habe mir letztes Jahr vorgenommen, alle 1 oder 2 Jahre die komplette Serie zu gucken. Beim nächsten mal auf jeden Fall mit OT und wahrscheinlich deutschen Untertiteln, danach mit OT und englischen Untertiteln.
>
>P.S. der Titeltrack Versionen ist in allen 4 Versionen _Gott_


< antworten >