Thema:
Re:IMO bei Terminator überhaupt kein Problem. flat
Autor: Knight
Datum:24.06.15 22:25
Antwort auf:Re:IMO bei Terminator überhaupt kein Problem. von Pezking

>>Niemals. Und da müssen wir nicht ein mal über moralische Standpunkte des Filmes reden und können ruhig bei der Gewalt bleiben. Die zu Asche zerfallende Sarah? Die Prügel für die Klapsenwache?
>>Aber auch sonst, das ist kein Film für 12 jährige.
>
>Quatsch mit Soße.
>
>Fluch der Karibik ist ab 12.
>Skyfall ist ab 12.
>Dawn of the Planet of the Apes ist ab 12.
>Ex Machina ist ab 12.
>
>Heutzutage wird ziemlich viel ab 12 freigegeben.
>
>IMO kann man drüber streiten, ob da jeweils nicht einer 16er-Freigabe naheliegender gewesen wäre. Aber mir geht's ja nur um die aktuell gängige Praxis, und da wäre T2 für mich ganz klar ein 12er-Kandidat.


Aber eben, es geht um sehr viel mehr als nur die offensichtliche Gewalt. T2 war damals geradezu berüchtigt für die schiere Anzahl an Gesetzesverstössen die darin abgefeiert werden. Und obwohl der Film seine humoristischen Momente hat, nimmt er sich im Kern ernst und präsentiert Figuren die das Gesetz selbst in die Hand nehmen und mehrfach gegen Autoritäten vorgehen. Und als Zuschauer feiert man das ab.
Ich sehe nicht ganz wo man das mit den von dir genannten Streifen vergleichen könnte.

>>Aber die Atmosphäre! Die ist in Teil 1 nach wie vor extrem düster.
>>
>>Und gerade wenn man sich die komplett "blutleeren" RoboCop und Total Recall Remakes zum Vergleich heranzieht, fällt es nicht schwer sich vorzustellen wie enteiert sich Genisys schlussendlich anfühlen wird. Eine 12er Freigabe für solch einen Film ist schlicht ein schlechter Scherz. Ich gebe dir recht, ab 18 ist komplett unnötig, aber ab 12 geht überhaupt nicht. Da kastriert man die Thematik im Kern und übrig bleibt ein weiterer Transformers-Verschnitt.
>
>Siehe oben.
>
>Gerade Dawn of the Planet of the Apes und Ex Machina finde ich zeitweise schon sehr düster und verstörend. Diesbezüglich stehen sie T1 in Nichts nach - ganz im Gegenteil.


Hast schon recht. Nur Antihelden haben die keine in den Hauptrollen.

>Oder Harry Potter und der Gefangene von Askaban von Alfonso Cuaron. Auch ab 12, und atmosphärisch echt anstrengend (Cuaron halt).
>
>Aber halt keine besonders explizite Gewaltdarstellung. Allzu viel Gewicht scheint die FSK dem Kriterium Atmosphäre offenbar nicht beizumessen.


Mag sein. Aber der Weltanschauung schon.


< antworten >