Thema:
Durchgebinged... (mild spoilers) flat
Autor: tikiman
Datum:25.03.15 17:39
Antwort auf:The 100 von drumcode

...joa, kann man gucken. Ist jetzt imo auch kein absolutes TV-Gold, aber insgesamt eine der besseren High-Concept-Serien der letzten Jahre.

Irgendwie hat mir die erste Staffel dann doch besser gefallen, möglicherweise weil der SciFi-Anteil höher war. In der zweiten Staffel wurde es mir zeitweise auch echt zuviel mit den moralisch schwierigen Entscheidungen. In Staffel 3 etränkt Katniss äh Clarke dann 1000 Neugeborene um Skynet zu stoppen.

"IT HAD TO BE DONE, THERE WAS NO CHOICE, I HAD TO SAVE MY PEOPLE, DON'T YOU UNDERSTAND, MOM?!"

Der ganze Mount Weather Plot hat sich für mich zu sehr in die Länge gezogen. Ich dachte eigentlich schon so ab Folge 8 "Ok, jetzt mal langsam den Sack zu machen" aber ne, die haben das tatsächlich noch bis ins Finale gestreckt.

Was mir tierisch auf den Sack ging war, dass zu absolut keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise mal erwogen wurde den Konflikt friedlich zu lösen. Selbst die Leute von der Ark haben ohne jegliches Nachhaken einfach alles geschluckt was Clarke ihnen erzählt hat, dabei wäre mit dem Präsidenten doch absolut zu reden gewesen.

Die sprunghafte "Charakterentwicklung" ist auch so ne Sache. Markus z.B. wird erst als fieses Arschloch eingeführt, endtdeckt dann urplötzlich den Menschenfreund in sich und wird in Season 2 dann völlig unbedeutend. Überhaupt findet immer mal wieder so ne Art Charakter-Reset statt, wo dann vergangene Ereignisse plötzlich vergeben und vergessen sind und die Leute dann plötzlich ganz anders drauf sind.

Ach, und was mich auch extrem genervt hat ist das gesamte Soundesign der Serie und über sowas hab ich mir bislang echt noch nie Gedanken gemacht. Ständig wummern da die Bässe und Fanfaren und zerfetzen einem die Trommelfelle, einfach ziemlich anstrengend.

Naja, klingt jetzt negativer als es gemeint ist. Mit einer gewissen Bullshit-Toleranz kann man sich das absolut als guilty pleasure mal geben.


< antworten >