Thema:
Re:Sind die beiden Vorgänger wichtig für's Verständnis? flat
Autor: Lynne
Datum:06.01.22 09:22
Antwort auf:Re:Sind die beiden Vorgänger wichtig für's Verständnis? von token

>>Mich interessiert tatsächlich nur, ob man die Vorgänger storytechnisch "braucht".
>>
>Brauchen tut man sowas eh nie wenn es einem grundsätzlich egal ist.
>Aber Dead Space 3 ist halt eine Story-Kampagne.
>Es unterstützt also schon den Spielspaß wenn man zumindest das Setup versteht.
>Und das Spiel tut meines Erachtens nicht sonderlich viel dafür um den Spieler in Fragestellungen wie "Wer bin ich, wann bin ich, was hab ich erlebt, was sind diese Monster und warum liegt hier Stroh" abzuholen.


Das ist doch schon mal eine klare Ansage, vielen Dank.

>
>In den glorreichen Zeiten von Youtube findet sich aber immer jemand auf der Welt der zu viel Freizeit hat und dann lockerflockige einfache Zusammenfassungen ins Netz stellt.
>Auf den ersten Blick mal hier reingelinst [https://www.youtube.com/watch?v=Yn_zvRr_HhQ] und da bekommt man eigentlich recht griffig und didaktisch verständlich erklärt was überhaupt los ist.
>Sich zumindest diese 12 Minuten vor Spielstart zu gönnen find ich schon sinnvoll, bei mehr Interesse finden sich auch Summarys zu Teil 2, aber damit hat man schon mal das grundsätzliche Setup rund um den spielbaren Hauptcharakter verstanden.


Dann werde ich nachher mal meinen Coop-Partner für solche Fälle darauf ansprechen, vielleicht gehen wir das vor dem RS6-Release doch noch an.

Stories an sich finde ich ja schon ganz motivierend in Spielen, aber zur Not geht es auch ohne deren Verständnis. Aktuelles Beispiel für mich ist mal wieder Halo, da hab ich schon seit 10+ Jahren keine Ahnung mehr, worum es da eigentlich geht und was für seltsame Viecher da überall rumlaufen *shrug*

Lynne


< antworten >