Thema:
Re:Nintendo Switch + Spiele/Preispolitik flat
Autor: Fox
Datum:24.12.21 10:30
Antwort auf:Nintendo Switch + Spiele/Preispolitik von Baseman

>Hatte sehr auf ein technisches Upgrade gehofft, weil theoretisch spiele ich immer noch gerne drauf, nur technisch machts einfach absolut keinen Bock mehr. Selbst unauffällige Spiele sind am Dauerzuckeln, Nintendo selber nimmts mit der Performance auch nicht mehr so genau und die Ladezeiten...zZz..die neue Gen, die genau in diesem Punkt massiv zugelegt hat, streckt diese Diskrepanz nochmals deutlich.

Das ist mir ebenfalls aufgefallen, kaum war die Series X hier. Ladezeiten akzeptiert mein Hirn einfach nicht mehr. Bei Mario Kart, welches offenbar so blitzsauber programmiert ist, stört es mich nicht, aber bei Animal Crossing nervt es schon, 10 Sekunden auf diese Palmeninsel schauen zu müssen bei DER Grafik. Und dann wieder, wenn man ein Haus betritt, dort das Zimmer wechselt, den Bancomaten aufruft… es addiert sich einfach und wirkt zäh.

>
>Und dann noch Nintendos zumeist extrem faule Vollpreis Remaster Verwurstung, am besten noch garniert mit künstlicher, digitaler(!) Verknappung. Vom neuen Nintendo Online Angebot fange ich erst gar nicht an.


Das hat mich auch sehr genervt, dabei liebe ich Retro.

>Der Laden widert mich einfach an, muss man mit (bei mir) massiven Kindheits-Nostalgie Bonus auch erst mal schaffen.

Ja, 2021 war nicht deren Jahr. Das ist aber bei Nintendo doch so typisch, dass sie auf der Welle obenauf surfen um es dann zu verbocken. Jemand verglich hier Nintendo vor Jahren mit einem Sprinter, der allen nach mühsamem Kampf vorausrennt, um dann auf den letzten Metern stehen zu bleiben, Fürze mit der Hand unter der Achsel ab zu lassen und sich ein zu nässen. Das Bild hat sich mir irgendwie eingeprägt.

Ich glaube, man ist Nintendo Fan, wie man Fan eines Fussballclubs ist, der einen ebenfalls mitleiden lässt statt immer nur zu gewinnen.


< antworten >