Thema:
Animal Crossing und Mario Kart flat
Autor: Fox
Datum:17.12.21 23:10
Antwort auf:Meine Kinder spielen... von waldmeister

Auf der XSX wüsste ich jetzt gar nicht, was ich ihnen anbieten könnte. Imo kommt da nichts an Nintendo ran. Sie schreiben mir Briefe in Animal Crossing, bauen ihren Garten um und verschönern ihr Haus. Die kleine hat damit praktisch lesen gelernt. Oh und mitunter klappern sie regelmässig die Shops ab und stylen sich neu. Animal Crossing habe ich nicht nur eine super Beschäftigung während des Lockdowns zu verdanken, sondern auch den Einstieg in die Gaming Welt für meine Kinder.

Mario Kart ist eh zeitlos. Dank der Assistenz Systeme entstehen spannende Duelle. Die Grafik kann sich noch immer sehen lassen. Das ist einfach blitzsauber programmiert. Nur das Design der Schriften wirkt unpassend, ist aber ein Detail.

Weiters gefällt ihnen Zelda LA, da schauen sie mir zu.
Ich halte alle diese drei Ganes für wertvoll und sehe auch, wie meine Kinder sich orientieren. Die Erinnerung an Rätsel und Orte in Zelda zum Beispiel. Was ich auch beobachte; dass wir in ständigem Dialog sind. Es wird gesprochen und gejubelt. Bei einem Film schauen einfach nur alle Stimm zu. Ich begleite sie auch die meiste Zeit beim Zocken und lasse sie selten vor sich hin spielen. Vor allem Handy, aber auch iPad Spiele kommen nicht in die Tüte. :)


< antworten >