Thema:
Re:Kommerzieller Fail wegen JK Rowling? flat
Autor: WonderBoy
Datum:29.09.20 12:04
Antwort auf:Re:Kommerzieller Fail wegen JK Rowling? von Rand al'Thor

>Ich verstehe auch nicht, warum man nicht gleichzeitig die Existenz von >biologischen Geschlechtern akzeptieren kann als auch die Tatsache, dass >Menschen ihr Geschlecht ändern können.

Ist mir auch ein absolutes Rätsel. Habe mich nicht in die volle Tiefe des Shitstorms eingelesen, aber ist die Aussage, "Nur Frauen menstruieren", tatsächlich in irgendeiner Weise problematisch? Hab mich seit der Schule nicht mehr mit Biologie beschäftigt, aber meinem Wissensstand nach ist das immer noch so. Und hat genau gar nichts damit zu tun, wie sich jemand fühlt und sein will, sondern ist erst mal ein bilogisches Fakt. Oder nicht? Hat JKR denn noch "heiklere" Aussagen gebracht, die sie als Transhaterin entlarven?

>Diese Boykott-Aufrufe, insbesondere auf Twitter und ResetEra finde ich schon >seit Jahren zunehmend anstrengend. Zuletzt war ja Netflix am Pranger, wegen >des Films "Cuties". Sobald man sich aber mit den Fakten beschäftigt, bleibt >von den Vorwürfen nicht mehr viel übrig:
>[https://www.youtube.com/watch?v=PNSfWt7ywmA]


Hab mir den Film neulich angesehen. Vor allem im letzten Drittel sind die Bilder schon "krass", keine Frage, aber der Kontext des Films sowie die Story machen klar, dass diese Bilder nur aus dem Kontext gerissen ein Skandal sind IMHO. Die Frage, ob den real 11-Jährigen Mädels der volle Umfang des von ihnen Dargestellten zu jedem Zeitpunkt des Drehs bewusst war, muss sich der Film und die Crew zwar trotzdem stellen lassen, und ob alternativ nicht (extrem jung aussehende) 14-16-jährige Mädels, die "besser dahintersteigen, worum es geht", die Rollen der 11-Jährigen hätten übernehmen sollen, aber eins ist der Film ganz gewiss nicht: Ein Plädoyer für Pädophilie. Not by a long shot!

>Der moralische Kompass ist bei manchen Leuten schon sehr sensibel eingestellt, >eine differenziertere Betrachtung würde sicher nicht schaden.

Dieses Phänomen der Dauerempörungskultur widert mich btw seit Jahren komplett an.

WB(iMW/VR)


< antworten >