Thema:
Re:Kommerzieller Fail wegen JK Rowling? flat
Autor: Maxiplus
Datum:25.09.20 11:17
Antwort auf:Kommerzieller Fail wegen JK Rowling? von Optimus Prime


>
>Für den Artikel gab's im Resetera viel Zustimmung und  auf Twitter wird sie wohl auch regelmäßig angegangen.
>


Ja, in meinem "Zweitlieblingsforum" wird sie deswegen ja schon seit einiger Zeit quasi als Reinkarnation Hitlers abgefeiert, schon bemerkenswert für eine bekennende Feministin. Aber in deren seltsamer Parallelwelt wird ja selbst eine Transgender-Youtuberin wie Contrapoints regelmässig als transphob verleumdet. Ich habe den Eindruck, da echauffiert sich nur die radikale, aber lautstarke Minderheit einer Minderheit. Die wirtschaftlichen Verluste werden wohl verschmerzbar sein. Davon abgesehen ist mir Harald Töpfer immer schon am Arsch vorbeigegangen.


< antworten >