Thema:
Re:Das ist schon sehr unangenehm zu lesen flat
Autor: gameflow
Datum:25.09.20 09:47
Antwort auf:Das ist schon sehr unangenehm zu lesen von tHE rEAL bRONCO 2ND

Nur kurz als Info: Es ist nicht so, dass Mrs Rowling einmal einen Aussetzer auf Twitter gehabt hätte und jetzt wieder der "Twitter Mob" überreagiert. Das macht sie jetzt seit einigen Jahren und feuert wirklich stark gegen Transgender. Und ich finde es schon erschreckend, wenn man im Jahr 2020 immer noch glaubt, jegliche Form von Homosexulität oder Transgender ist eine Krankheit, die man heilen kann.

Ok, da kann man jetzt auch sagen: "Sie hat ne doofe Meinung. Das haben mehr. Lasst sie doch reden". Aber gleichzeitig sollte man nicht die Auswirkungen ihrer Aussagen unterschätzen. Ich habe neulich über eine Organisation in der UK gelesen, welche Transgender Jugendliche unterstützt. Und diese sehen einen deutlichen Anstieg an Selbstverlettzung und Selbstmordversuchen. Harry Potter ist so wichtig für viele Kinder und Jugendliche. Und wenn plötzlich die Erfinderin zu dir sagt: Was du hast ist nur eine Krankheit / du bist nicht normal...dann ist das heftig. Vor allem , wenn du als Jugendlicher bereits Probleme hast in dieser Gesellschaft angenommen zu werden.
Quelle: [https://mermaidsuk.org.uk/news/a-call-to-j-k-rowling/]

Aber ja, ich weiss auch nie wie man den Künstler und seine Kunst trennen kann oder ob man das überhaupt soll. Wollte nur einmal etwas zum Konext beitragen.


< antworten >