Thema:
Re:Lohnt sich WRC 8 als Arcade Racer? flat
Autor: Obiwan
Datum:17.07.20 11:59
Antwort auf:Re:Lohnt sich WRC 8 als Arcade Racer? von Phil Gates

>>>>Ich verbringe doch einige Zeit mit Out Run und Virtua Racing und bin noch auf der Suche nach einem Rallye-Game für die Switch. Vielleicht kommt ja irgendwann das original Sega Rally über Sega Ages. Aber lohnt sich bis dahin WRC 8, wenn man es ausschließlich als Fun-Racer für 2, 3 Rennen am Tag spielen möchte?
>>>
>>>Als Fun-Racer taugt es m.E. nicht, die Steuerung ist schon anspruchsvoll und Du musst Dir die Strecken gut einprägen. Zumindest die coolen Sachen wie Rallye Deutschland...
>>>
>>Lol, Rallye Deutschland ist natürlich fernab von cool. Davon ab ist WRC 8 auf der Switch technisch (mir gefällt es insgesamt besser als Grid) und vom Handling her schwer in Ordnung, vor allem für 15€. Bei Bedarf einfach den Schwierigkeitsgrad runterdrehen bzw. auf leicht starten und schön ne Runde rumbrezeln.
>>Ob das Ganze jetzt unbedingt als Fun-Racer durchgeht, hm. Aber jo, es macht viel Bock.
>
>Die ADAC Rallye Deutschland ist mit Finnland zusammen vermutlich die schnellste Rallye im Kalender, noch schlimmer als die Catalunya, daher erfordert das schon einiges an Können, aber auf der anderen Seite, die haben Moselland und Panzerplatte perfekt nachgebaut, und wie oft habe ich da schon an der Strecke gestanden... habe noch von Anfang der 2000er Aufnahmen von Colin McRae im Focus im wilden Drift auf der Panzerplatte, keine 10m von mir entfernt. Das ist so heute gar nicht mehr erlaubt. Und wenn man sich überlegt, dass das früher in Portugal, Korsika etc. noch viel wilder war... Rallye ist schon das Geilste was es gibt. Mit 200 über Landstraßen wo wir Normalbürger maximal 70 fahren bevor wir uns einscheissen... Wahnsinn.
>

Als Live-Erlebnis ist das bestimmt klasse, dennoch finde ich die Rallye Deutschland in videospielform, also zum selber fahren, furchtbar. Sagt mir null zu.


< antworten >