Thema:
Spoiler flat
Autor: Sockenpapst
Datum:12.08.19 10:05
Antwort auf:stimme dir zu von Amian_3rd

>Lies dir doch mal mein review durch, stimmst du da zu?

Ja, habe es tatsächlich erst nach dem Abschicken meines Kommentars gelesen (dachte zunächst nicht, dass das Spiel einen eigenen Thread hätte), und sehe mich in vielem bestätigt; hätte der Einfachheit halber auch ein "+1" hinsetzen können, nur hätte ich dann in der gesparten Zeit tatsächlich arbeiten müssen, so weit kommt´s noch.

Im Einzelnen: Audiovisuell gut, wenn auch nicht herausragend, Steuerung ok, teilweise aber zu panzerartig. Aber das große Problem ist das Writing. Was ist City 5? Warum läuft die Chose im Geheimen ab? Adam´s Entscheidung? Was will Breakpoint? Und warum? Wer oder was ist der Sohn? Viele dieser Fragen werden auf dem Papier richtig gestellt und auch beantwortet, aber die tatsächliche Umsetzung zeigt, dass die Macher gar nichts von Spannungskurven oder auch dem guten alten Regeldrama verstehen. Das hatte alles viel von "Malen nach Zahlen", auf Zusammenfassungen wirkt die Story erheblich besser und runder, als man sie als Spieler erlebt. Selbst die laaaangen Filmsequenzen wirken arg müde.

Dazu muss ich sagen, dass ich das Grundmysterium - eine zur richtigen Welt parallele VR - ähnlich wie Du nicht im geringsten bedrohlich finde und es mir schwer fällt zu glauben, dass hier einer solcher Hoax (Marskolonie als Cover-up!) zur Erlangung von Partizipienten erforderlich wäre. Das macht dem Grunde nach alles wenig Sinn.

Ich habe es übrigens auf Englisch gespielt, und hier übernimmt der "Witcher"-Sprecher die Rolle von Richard. Und das merkt man leider ständig, man sieht nicht einen desillusionierten Journalisten, sondern Geralt vor seinem inneren Auge. Keine gute Wahl.


< antworten >