Thema:
Ist die CPU wirklich so wichtig fuer 60fps und mehr? flat
Autor: Headhunter
Datum:10.08.19 02:53

kurze Antwort (und das basiert auf meinen Erfahrungen auf PC), ja ist sie.

Aber ein bissl mehr Input moechte ich euch schon noch geben ;)

Ich war anfangs auch der Meinung das eine Verdopplung der Framerate von 30fps auf 60fps alleine Aufgabe der Grafikkarte ist. Der CPU juckt es als nicht ob Game X mit 30fps oder 60fps laeuft. Engine ist Engine und die Framerate ist reine GPU Sache.

Auf meinen alten PC habe ich aber immer wieder Situationen gehabt, die ich mir so nicht erklaeren konnte. Und Battlefield 5 ist da extrem. alter PC: i7-3770k, 16GB DDR3 RAM, GTX980.
BF5 braucht wirklich massiv Resourcen, somit musste ich eh tricksen, damit das Game eine ordentliche Framerate liefert (GSync Monitor machen einen die hohen Framerates doch sehr schmackhaft ;) Und ich habe gute Einstellungen gefunden, entweder 1080p mit high Settings oder 1440p native mit medium Settings.
Was mich sehr verdutzt hat. Es gab Maps und vor allem Modi (Solo Mode oder das neuere Combined Arms) wo das alles einwandfrei lief. Das Game lief sehr fluessig mit ca. 100fps give or take. Aber im Multiplayer hat es echt Probleme gemacht. Narvik war die Hassmap schlechthin fuer mich. Wenn man am Maprand stand, alles super. Aber kommt man die Gegend von dem Dorf, da hatte ich immer Mikroruckler (fast alle 2 bis 3 Sekunden). Und ich konnte machen was ich wollte. Grafikeinstellungen runter, was weiss ich. Es hat nicht geholfen. Offene Maps wie Arras liefen merklich besser, aber auch hier gab es immer wieder Ruckler.

WAS aber geholfen hat. Ich habe mal die Framerate auf 60fps gelockt. Und siehe da, es lief runder. Ich muss dazu sagen, dass ich 60fps auf meinen Monitor noch als Ruckeln wahrnehme. Aber es lief vom Spielgefuehl einfach runder, es gab nicht mehr diese hohen FPS Schwankungen.

So, und seit gestern steht der neue PC. Alles neu, AUSSER die Grafikkarte. Die kommt spaeter ;) Das tolle: Es ist ein guter Test um zu sehen, wie wichtig CPU und schneller RAM ist. Slochy wird mich lynchen, aber ich habe mir doch den i7-9900k geholt ;) (32GB DDR4, 2x M2 SSD, GTX980)
Und siehe da: BF5 auf Narvik mit medium 1440p und 120 fps lock laeuft fluessig. Ich habe am Anfang ein oder zwei kurze Ruckler gehabt, aber ansonsten nix. Das Ding rennt wie Sau und schafft fast immer um die 80 bis 100fps, manchmal auch mehr. Die Ruckler sind wirklich weg. Und das zeigt doch deutlich, JA auch die CPU ist wichtig fuer die Spielperformance. Und wer BF5 gespielt hat, weiss auch warum. Was dort alles berechnet werden muss (die Schuesse sind alle ballistic und nicht hitscan, die Fahrzeuge, 64 Spieler auf einer Map und 60Hz Tickrate auf PC).
Ich haette aber nie gedacht, dass die CPU so wichtig ist, wenn es um eine hoehere Framerate geht. IMHO haengt dies aber auch stark vom Game ab. BF5 ist wie gesagt so ziemlich der worst case. Das neue Wolfenstein laeuft auf meinen alten PC z.B. astrein und superfluessig. Aber das wird auch kein CPU Killer sein.

Ich hoffe doch sehr, dass die neuen Konsolen auch einen ordentlichen Boost in Sachen CPU bekommen. Da heisst es, Daumen druecken!!


< antworten >